Vierte Auflage des Projekts „10 unter 25“ startet Anfang 2015

Juso Logo
 

Im Herbst 2006 starteten die Jungen SozialdemokratInnen (Jusos) gemeinsam mit der SPD im Landkreis Verden erstmals das Projekt „10 unter 25“, das bis zu zehn politisch motivierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit bietet, über einen längeren Zeitraum direkte Einblicke in die Arbeit der SPD und verschiedener demokratischer Institutionen auf kommunaler, Landes- und Bundesebene zu gewinnen.

 

Hierbei sind neben dem Besuch einzelner Institutionen und Gremiensitzungen auch Diskussionsveranstaltungen mit politischen Entscheidungsträgern geplant.

Als Höhepunkte des Projektes werden eine Tagesfahrt zum niedersächsischen Landtag nach Hannover, sowie eine Mehrtagesfahrt nach Berlin mit Besuch des Bundestages und eines umfangreichen politischen Rahmenprogramm angeboten. Geleitet wird die vierte Auflage des Projektes von der Juso-Kreisvorsitzenden und Lehramts-Studentin Vivian Willenbrock, geplanter Beginn ist der Januar 2015.

Bewerbungen für das Projekt können ab sofort bis Sonntag, den 14. Dezember 2014 an die SPD-Kreisgeschäftsstelle in Achim gesendet werden:

SPD im Landkreis Verden
Borsteler Landstraße 7
28832 Achim
Tel.: 04202-2357

Aufmacher 10u25 Content
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.