Shanty, Schunkeln & Scholz

 
 

Olaf Scholz in Osterholz-Scharmbeck

 

Es ist eine Woche voller SPD-Power und wir fahren von Veranstaltung zu Veranstaltung! Nachdem wir morgens noch mit Stephan Weil frühstücken waren, sind wir abends nach Osterholz-Scharmbeck gefahren, um mit Hamburgs Ersten Bürgermeister Olaf Scholz eine Bratwurst am Osterholzer Hafen zu essen.

Die Veranstaltung war sehr gut besucht und neben Christina waren auch unsere Kandidaten für den Landtag Oliver Lottke und Jürgen Kuck dabei. Eingeleitet wurde der Abend von Kristin, Vorsitzende der Jusos Osterholz. Kristin betonte dabei, dass das Engagement gegen Rechtsextreme Parteien, die mit populistischen Parolen und inhaltslosen Versprechungen keine Lösungen für die Herausforderungen der Gesellschaft anbieten.

Nach einem sehr schönen Ständchen des Shanty-Chors aus Osterholz leitete Christina über zu Olaf und seiner Ansprache. Bilanzierend stellte Olaf fest, dass es in Deutschland eigentlich ganz gut laufe. Das heiße aber nicht, dass es für alle gut laufe. So wie Christina immer wieder betont, wenn jemand die eine Hand auf der Herdplatte und die andere im Kühlschrank halte, sei es im Mittel in Ordnung, aber an den Rändern eben nicht.

Errungenschaften der SPD sind dabei unter anderem der Mindestlohn, der einen Lohnanstieg für circa 4 Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gebracht hat, aber von dem längst nicht alle profitieren. Wichtig sei es nun den Arbeitsmarkt auf die kommenden Herausforderungen wie die Globalisierung und die Digitalisierung vorzubereiten. Dabei muss vor allem auch auf soziale Themen, wie gut ausgestattet Schulen und genügend KiTa-Plätze gesetzt werden, aber auch auf eine gute Infrastruktur. Standortfaktoren sind nach wie vor die auch die Anbindungen, wie Eisenbahn, gute Straßen und schnelles Internet, sprich der Breitbandausbau. Zudem müsse es mehr Investitionen in Entwicklung und Forschung geben.

Olaf merkte hier an, dass die Globalisierung und Digitalisierung auch die Ausbildungswege verändere. Deshalb müsse der Staat die Berufsausbildung fördern. Die Bildungsallianz, die Martin Schulz gemeinsam mit den Ministerpräsidenten abgestimmt hat, sei der genau richtige Schritt in eine zukunftsweisende Richtung. Bildung sei das Hauptthema einer zukunftsorientierten SPD-Regierung.

Im Laufe seiner Rede waren auch immer wieder Zurufe aus dem Publikum zu hören. Die anwesenden Bürgerinnen und Bürger  waren sehr engagiert und zu späterer Stunde auch sehr an der Fragerunde interessiert und involviert. Es war ermutigend zu sehen, dass Olaf eine offene Diskussion mit den Menschen angeregt hat und sich auch sehr geduldig Zeit für alle Fragen und seine Antworten gelassen hat. Wir danken Christina und ihrem Team für die Organisation dieses Events und unserer Freunden von den Jusos aus Osterholz für ihre Unterstützung.

Scholz Ohz
 
    Innen- und Rechtspolitik     Kultur     Wirtschaft
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.