Neuer Vorstand gewählt

 

Bei unser Jahreshauptversammlung am 06.05.2017 haben wir erfolgreich einen neuen Vorstand gewählt.
Johanna Theresa Kriegel und Tarek Probst wurden von den Anwesenden Mitgliedern an die Spitze gewählt.

 

Nachdem unser ehemaliger Vorsitzender Bendikt Pape (Verden) freiwillig zurück getreten ist, war es an der Zeit einen neuen Vorstand zu wählen.

Bei der Jahreshauptversammlung waren nun alle Mitglieder der Jusos im Kreis Verden geladen, um über die Struktur und die Besetzung des neuen Vorstandes zu beraten und abzustimmen.

Wie auch im letzten Jahr wurde wieder eine Doppelspitze gewählt. Unsere neuen Vorstizenden sind Johanna Theresa Kriegel (Verden) und Tarek Probst (Verden).

Auch ein neuer Geschäftsführer wurde von den Anwesenden gewählt. Niklas Hodel (Langwedel) wird dieses Amt in Zukunft bekleiden.

Der Vorstand wurde in sofern erweitert, als dass es jetzt drei stellvertretende Vorsitzende gibt. Kira Sophie Georg (Kirchlinteln), Fabian Judel (Kirchlinteln) und Marcel Iden (Verden) unterstüzen nun als stellvertretende Vorsitzende die Arbeit der Jusos.

Ein weiters Amt haben wir in diesem Jahr neu zum Vorstand hinzugefügt. Das Amt der Schriftführerin wird ab sofot Johanna Kuipers (Verden) inne haben.

 

An dieser Stelle wollen wir uns nochmal bei den Genossinnen und Genossen der Jusos aus Osterholz bedanken. Sie haben uns mit der Mandatsprüfungs- und Zählkomission bei der Jahreshauptversammlung unterstüzt.

 

Zusätzlich zum neuen Vorstand wurde bei der Jahreshauptversammlung auch darüber entschieden, welches Thema der von uns zu organisierende Stammtisch mit den Jusos aus Osterholz, dem Heidekreis und Rotenburg haben soll. Wir haben uns für das Motto: "Zukunft der EU" entschieden.

Jusos Vorstand 17/18

Der neue Vorstand (v.l.)
Niklas Hodel, Kira Sophie Georg, Tarek Probst, Johanna Theresa Kriegel, Fabian Judel, Johanna Kuipers, Marcel Iden

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.